Secrets of Love

Datenschutzerklärung

Die vorliegenden Datenschutzbestimmungen gelten ab dem 25. Mai 2018, bis dahin gilt die bisherige Version der Datenschutzerklärung, die Sie >hier< finden.

Informationen zum Datenschutz

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie nachfolgend über die Verarbeitung und Nutzung personenbezogenen Daten im Rahmen unserer angebotenen Dienstleistungen sowie über die Ihnen zustehenden Rechte.

Allgemeines

Bei personenbezogenen Daten handelt es sich um Daten, die eine Identifikation natürlicher Personen ermöglichen. Darunter fallen z.B. Informationen wie Name, Anschrift oder Telefonnummer und E-Mail-Adressen. Eine Nutzung unserer Webseite ist grundsätzlich ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.

Mit jedem Aufruf dieser Webseite werden jedoch allgemeine technische Informationen (wie beispielsweise Browser und Betriebssystem, verweisende Webseite, Hostname, IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Anfrage) erfasst und in den Logfiles des Servers gespeichert, die wir zu statistischen Zwecken, zur Gefahrenabwehr und zur Verbesserung unseres Dienstes benötigen. Bei Funktionen der Webseite, die eine Eingabe und Verarbeitung weiterer personenbezogener Daten erforderlich machen (z.B. eine Kontaktanfrage über ein Formular), erfolgt dies nur auf Basis gesetzlicher Grundlagen oder gegebenenfalls durch Ihre Einwilligung.

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich zum Zweck der technischen Administration unserer Webseite sowie Bereitstellung unserer Dienstleistungen, zur Beantwortung Ihrer Anfragen und zur Abwicklung eines gegebenenfalls mit Ihnen geschlossenen Vertrages. Wir werden die Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und vertraglichen Verpflichtungen speichern und vor unberechtigtem Zugriff Dritter schützen. Wir sind berechtigt, Ihre Daten an von uns beauftragte Dienstleister zu übermitteln, wenn diese Dienstleister die Daten in unserem Auftrag verarbeiten und sich an die Vorgaben der Auftragsdatenverarbeitung gemäß der gesetzlichen Vorgaben halten. Der Ort der Datenspeicherung liegt in der EU. Zur Vertragsabwicklung sowie zur Missbrauchsprävention können wir Ihre Daten an von uns beherrschte Unternehmen und deren Tochterunternehmen weitergeben, soweit sie auch den Verpflichtungen dieser Datenschutzinformationen oder anderen Datenschutzrichtlinien unterliegen, die mindestens ebenso viel Schutz für Ihre Daten gewährleisten. Eine sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn Sie haben uns Ihre Einwilligung zur Übermittlung erteilt oder die Übermittlung erfolgt an staatliche Einrichtungen aufgrund zwingender Rechtsvorschriften.

Wir treffen alle notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor Verlust, unbefugtem Zugriff oder sonstigem Missbrauch zu schützen. So werden Ihre Daten bei der Übermittlung verschlüsselt und in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Unsere Mitarbeiter werden in datenschutzrechtlichen Fragen geschult und gehen jederzeit verantwortungsbewusst mit allen Daten und Informationen um, zu denen sie Zugriff erhalten. Sollten Sie mit uns per E-Mail in Kontakt treten wollen, weisen wir darauf hin, dass die Vertraulichkeit der übermittelten Informationen nicht gewährleistet ist. Der Inhalt von E-Mails kann von Dritten eingesehen werden, so dass Sie vertrauliche personenbezogene Daten gerne auch auf alternativen Wegen, beispielsweise auf dem Postweg, an uns übermitteln können.

Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

"Verantwortlicher" im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ("DS-GVO") und des Bundesdatenschutzgesetzes ist als Betreiber und verantwortliche Stelle:

Solit Media GmbH
Heganger 5
96103 Hallstadt
Telefon: 0951 / 7009352-0
E-Mail: info@secrets-of-love.de

Für Anliegen und Auskünfte rund um das Thema Datenschutz wenden Sie sich bitte an:

Solit Media GmbH
Herr Markus Heisterberg (Datenschutzbeauftragter)
Heganger 5
96103 Hallstadt
Telefon: 0951 / 7009352-0
E-Mail: info@secrets-of-love.de

Datenerfassung auf unserer Webseite

Im Folgenden informieren wir über die einzelnen Verarbeitungsvorgänge auf dieser Webseite, die personenbezogenen Daten betreffen können, einschließlich Angaben zu Zweck und Rechtsgrundlagen:

Betrieb einer Casual-Dating-Plattform

Eine vertragsgemäße Nutzung unserer Angebote setzt die Registrierung auf unserer Webseite voraus. Wenn Sie mit uns einen Vertrag abschließen und/oder sich hierzu oder im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag auf unserer Webseite registrieren, erheben wir die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten, wie Ihre IP- und E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum oder Ihren Ort. Die dabei erhobenen personenbezogenen Daten ergeben sich aus dem Registrierungsformular, das wir Ihnen über unsere Webseite zur Verfügung stellen. Weitere personenbezogene Daten werden nicht erfasst; es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig gemacht, z.B. im Rahmen der Profil-Erstellung, zur Durchführung einer Anfrage oder zur Bestellung zusätzlicher Leistungen ("Coins", "Premium-Mitgliedschaft"). Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Nutzung unserer Dienstleistungen erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen. Die erhobenen Daten werden nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. eine Aufwahrungsfrist von 10 Jahren nach Steuerrecht) bleiben unberührt.

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut. Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

PayPal

Wählt eine betroffene Person während des Bestellvorgangs einer Premium-Mitgliedschaft die Zahlungsmöglichkeit "PayPal" aus, werden Komponenten des Online-Zahlungsdienstleister PayPal integriert und Daten dorthin übermittelt. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Die erhobenen Daten werden nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. eine Aufwahrungsfrist von 10 Jahren nach Steuerrecht) bleiben unberührt.

Die Europäische Betreibergesellschaft von PayPal ist die PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxembourg, Luxemburg.

Bei den an PayPal übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Rechnungsbetrag, Rechnungsnummer, Kundennummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen. Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird PayPal andere personenbezogene Daten auch dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen PayPal und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von PayPal unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. PayPal gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber PayPal zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Sofortüberweisung / Klarna

Wählt eine betroffene Person während des Bestellvorgangs einer Premium-Mitgliedschaft die Zahlungsmöglichkeit "Sofortüberweisung" aus, werden Komponenten des Online-Zahlungsdienstleister "Sofort GmbH" integriert und Daten dorthin übermittelt. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Die erhobenen Daten werden nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. eine Aufwahrungsfrist von 10 Jahren nach Steuerrecht) bleiben unberührt.

Betreibergesellschaft von Sofortüberweisung ist die Sofort GmbH (als Teil der Klarna Group), Theresienhöhe 12, D-80339 München.

Bei den an die Sofort GmbH übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Rechnungsbetrag, Rechnungsnummer, Kundennummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder andere Daten, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen. Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird Sofortüberweisung andere personenbezogene Daten auch dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die zwischen Sofortüberweisung und dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgetauschten personenbezogenen Daten werden von Sofortüberweisung unter Umständen an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Sofortüberweisung gibt die personenbezogenen Daten gegebenenfalls an verbundene Unternehmen und Leistungserbringer oder Subunternehmer weiter, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich ist oder die Daten im Auftrag verarbeitet werden sollen. Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber der Sofort GmbH zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.klarna.com/sofort/datenschutz/

Paysafecard

Wählt eine betroffene Person während des Bestellvorgangs einer Premium-Mitgliedschaft die Zahlungsmöglichkeit "Paysafecard" aus, werden Komponenten des Online-Zahlungsdienstleister "paysafecard" integriert und Daten dorthin übermittelt. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Die erhobenen Daten werden nach Beendigung der Mitgliedschaft gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. eine Aufwahrungsfrist von 10 Jahren nach Steuerrecht) bleiben unberührt.

Betreibergesellschaft von paysafecard ist die paysafecard.com Deutschland als Teil der Prepaid Services Company Limited, Roßstr. 92, D-40476 Düsseldorf.

Bei den an paysafecard übermittelten personenbezogenen Daten handelt es sich in der Regel um Rechnungsbetrag, Rechnungsnummer und Kundennummer, die zur Zahlungsabwicklung notwendig sind. Zur Abwicklung des Kaufvertrages notwendig sind auch solche personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung stehen. Die Übermittlung der Daten bezweckt die Zahlungsabwicklung und die Betrugsprävention. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird paysafecard andere personenbezogene Daten auch dann übermitteln, wenn ein berechtigtes Interesse für die Übermittlung gegeben ist. Die betroffene Person hat die Möglichkeit, die Einwilligung zum Umgang mit personenbezogenen Daten jederzeit gegenüber dpaysafecard zu widerrufen. Ein Widerruf wirkt sich nicht auf personenbezogene Daten aus, die zwingend zur (vertragsgemäßen) Zahlungsabwicklung verarbeitet, genutzt oder übermittelt werden müssen.

Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://www.paysafecard.com/de-de/datenschutz/

Einblendung interessensbezogener Werbung

Diese Website verwendet Komponenten von folgenden Anbietern, um Besucher unserer Internetseiten mit interessensbezogener Werbung anzusprechen.

  • arejo GmbH, Schönhauser Allee 163, 10435 Berlin, Deutschland ("AdTiger").
  • evania GmbH, Kurfürstendamm 22, 10719 Berlin, Deutschland ("evania")
  • ADITION technologies AG, Oststraße 55, 40211 Düsseldorf, Deutschland ("adition")

Die Einblendung der Werbemittel erfolgt dabei auf Basis einer Cookie-basierten Analyse des früheren Nutzungsverhaltens, wobei aber keine personenbezogenen Daten gespeichert werden. Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Einblendung personalisierter Werbung.

Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) und weitere Datenschutzinformationen:

Um die Verwendung von Cookies auf Ihrem Computer generell zu deaktivieren, können Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass zukünftig keine Cookies mehr auf Ihrem Computer abgelegt werden können bzw. bereits abgelegte Cookies gelöscht werden.

Informationen zur Verwendung von Cookies:

Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die Ihr Browser speichert, um bestimmte Informationen einer Webseite oder von ihnen gemachte Einstellungen speichern zu können und Ihren Besuch von anderen Nutzern unterscheiden zu können.

Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben jedoch die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Browser löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Browsers.

Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.meine-cookies.org/ sowie unter http://www.youronlinechoices.com/de/

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und erweiterte Funktionen anbieten zu können. Diese Cookies, die zur Durchführung der Dienste erforderlich sind, werden auf Grundlage eines berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert.

Rechte betroffener Personen

Als Betroffender haben Sie zahlreiche gesetzliche Rechte. Sie können beispielsweise Auskunft darüber verlangen, ob und welche Daten von Ihnen gespeichert wurden und gegebenenfalls eine Berichtigung, Löschung und Sperrung dieser Daten fordern. Weiterhin haben Sie z. B. ein Anrecht auf einen Widerruf erteilter Einwilligungen, auf Einschränkung der Verarbeitung oder ein Beschwerderecht bei zuständigen Aufsichtsbehörden.

Möchten Sie eines dieser Rechte in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu gerne an uns wenden.

Recht auf Bestätigung und Auskunft

Sie können jederzeit eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten über sie verarbeitet werden und im Falle einer Verarbeitung eine unentgeltliche Auskunft über diese Daten erhalten. Es handelt sich um folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • Informationen über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und gegebenenfalls Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung
  • Informationen über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung sowie das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde sowie ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Recht auf Berichtigung

Sie können eine Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten sowie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — verlangen.

Recht auf Löschung

Sie können eine Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft erhoben.

Wurden die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung / Widerspruch der Verarbeitung

Sie können eine Einschränkung der Verarbeitung verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können eine Kopie der Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten sowie eine Übermittlung personenbezogener Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Recht auf Widerspruch / Widerruf Ihrer Einwilligung

Bereits erteilte Einwilligungen sind freiwillig und können jederzeit widerrufen werden. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Weiterhin können Sie gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen, es sei denn, es liegen andere, schutzwürdige Gründe wie beispielsweise die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Verarbeitung vor.

Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt. Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die verantwortliche Stelle angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde:

Für Ihr Beschwerderecht im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße wenden Sie sich bitte an die zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach
Telefon: 0981 / 531300
E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Schlussbemerkung

Wir überarbeiten diese Datenschutzerklärung regelmäßig, um die Informationen stets aktuell zu halten. Derzeitiger Stand ist dieser Datenschutzerklärung ist der 16. Mai 2018.